Urlaubsort Benajafare

Informationen über Benajarafe an der Costa del Sol

Benajarafe ist ein typischer kleiner Fischerort mit ca. 3000 Einwohnern, der den andalusischen Charme bewahrt hat. Er liegt sehr verkehrsgünstig ca. 30 km östlich von der Hauptstadt Málaga (Flughafen Málaga in ca. 15 Autominuten) und 10 km östlich von Rincón de la Victoria. Die zuständige Kreisstadt Velez-Malaga mit ca. 60000 Einwohnern ist ebenfalls nur ca. 10km nord-östlich von Benajarafe entfernt. Mit sehr guten Straßen- und Busverbindungen können Sie die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung erkunden. Aber auch die weiter entfernten Ziele wie Sevilla, Cordoba, Granada, Antequerra, Marbella oder Gibraltar sind über moderne Autobahnen schnell erreichbar.

 

 

 

Benajarafe liegt in der „Axarquia“ („Land im Osten“ – so nannten es die Mauren, die jahrhunderte lang den Süden Spaniens kultivierten), eine Region, die mit dem „besten Klima Europas“ wirbt. Benajarafe bietet einen herrlichen, unverbauten breiten Sandstrand ohne den üblichen Massentourismus.

Neben den vielen Spaniern, die hier leben, gibt es fast keine Nationalität, die hier wie in anderen Orten oft üblich, stark überhand nimmt. In unserer Urbanisation leben natürlich neben Spaniern wir Deutsche, aber auch ein großes Gemisch wie Engländer, Franzosen, Schweden und Dänen. Wir finden das sehr positiv.

Benajarafe ist zwar kein Feudalort wie Marbella, aber man bekommt hier alles, was man zum Leben braucht.
Alles andere, was man meint zu brauchen, kann man in den nahe gelegenen größeren Städten erwerben.
Auch für das Strandleben gilt: In Benajarafe ist alles etwas beschaulicher – also ideal für einen erholsamen Urlaub. Wer allerdings das bunte Strandleben vorzieht, der kommt in den benachbarten Städten voll auf seine Kosten.